Fish Bowl: Immersive Arts

Culture
re:publica 2016

Kurzthese: 

Bei Immersive Arts im labore:tory geht es das Eintauchen in die Künste: Immersion heißt weit mehr als nur teilzunehmen, sondern ein Teil des Kunstwerks und der Kunstaktion zu sein. Die Verwendung von immersiven Technologien, VR und AR, ermöglicht Erzähltechniken zu erweitern und neu zu denken. Welche Arbeitsweisen, Möglichkeiten und neue Perspektiven zeigen sich auf? Wo stecken die Potenziale und Hürden bei der Verbindung von Kunst und Tech? Nutze die Chance mit SpeakerInnen und AkteurInnen aus der Kunst- und Kulturbranche zu sprechen.

Beschreibung: 

In der Fishbowl wird der Immersive Arts Tag reflektiert: welche Ansätze sind besonders reizvoll, um weitergedacht zu werden? Wo finden sich Überschneidungspunkte, aus denen neue Konzepte entstehen können. Und wie können neue Technologien zu einem erweiterten Verständnis von künstlerischer Arbeit beitragen?

Eine Fishbowl ist ideal für eine fokussierte Unterhaltung, bei der trotzdem viele Menschen teilhaben können. Während zunächst nur 4 TeilnehemerInnen diskutieren, sind die anderen ZuhörerInnen - jedoch bleibt ein weiterer Platz durchgehend unbesetzt. Die ZuhörerInnen können in die Diskussion einsteigen und Platznehmen, dafür muss ein anderer wiederum freigegeben werden.

Audioaufzeichnung: 

Stage L
Dienstag, 3. Mai 2016 - 20:00 bis 21:00
Englisch
Diskussion
Beginner

Tracks

Tracks: