Forderungen an die Politik

Politics & Society
re:publica 2016

Kurzthese: 

Wenn Geflüchtete nach Deutschland kommen gibt es eine Vielzahl an Forderungen und Wünschen, wie Geflüchtete sich verhalten sollen, wo sie nicht in Erscheinung treten sollen und wie mit sie mit ihrer neuen Lebenssituation umzugehen haben. Was sind aber die Eindrücke, Wünsche, und Forderungen der Geflüchteten selbst? Was wünschen sie sich von der deutschen Politik und Bevölkerung?

Beschreibung: 

In diesem Panel suchen wir den Dialog zwischen Geflüchteten und der deutschen Politik und diskutieren zusammen was sich an der Flüchtlingspolitik ändern muss, was sich Geflüchtete für die Zukunft wünschen und wie gemeinsam eine erfolgreiche Integration geschaffen werden kann.

Dabei begrüßen wir in der Dialogrunde Firas Alshater, der, in Damaskus aufgewachsen, nun in Berlin lebt und mit Youtube-Videos und Talks seine eigene Perspektive zum Thema Geflüchteten un Integration gibt, Fatuma Masu, als Kind aus Kenia geflohen und nun Motivational Speaker, Coach und Konsultatin zu Integration, und Eben Chu, seit 12 Jahren in Deutschland und Gründer vom Refugees Emancipation Project dass sich einsetzt für bessere Vernetzung und Kommunikation für Geflüchtete.

Aus der Politik nimmt Florian Pronold am Dialog teil der seit 2013 als parlamentarischer Staatssekretär im Bundesumweltministerium arbeiten und überzeugt ist dass zu einer erfolgreichen Integration vor allem ein starker Staat nötig ist - allerdings muss seiner Meinung nach unsere Staatsregierung hier erst mal die richtigen Voraussetzungen schaffen.

Wir freuen uns auf eine spannenden Dialog- und Diskussionsrunde!

Audioaufzeichnung: 

Stage 4
Dienstag, 3. Mai 2016 - 15:00 bis 16:00
Deutsch
Vortrag
Beginner

Tracks

Tracks: 

Speakers

Motivational Speaker
Parlamentarischer Staatssekretär