Hörbar programmieren mit Sonic Pi

Culture
re:publica 2016

Kurzthese: 

Programmieren ist abstrakt, mathematisch und rational. Musik ist sinnlich, konkret und emotional. In Sonic Pi kommt beides zusammen. Hörbar programmieren und Programmiertes anhören. Sonic Pi liefert ein unmittelbares Feedback, weil wir den Code/Text, den wir schreiben direkt anhören können. Das macht Spass, gelingt schon 8-jährigen und ist ausbaufähgig - bis hin zu Live-Coding-Sessions, wo Sonic Pi zum Instrument wird und das Publikum zur Computermusik tanzt. Die Session führt auf unterhaltsame Weise in das Programm ein. Wer Laptop, Sonic Pi und Kopfhörer dabei hat, kann direkt mitmachen.

Beschreibung: 

Sonic Pi wurde von Sam Aaron an der University of Cambridge entwickelt; ursprünglich war es als pädagogische Antwort auf die Frage gedacht, wie Schüler ihre musikalische Kreativität ausleben und nebenbei das Programmieren lernen. Mittlerweile hat sich eine engagierte Community um Sonic Pi entwickelt, tauscht in Code notierte Tracks aus und kreiert elektronische Musik - im Netz oder in Live-Coding-Sessions im Club.

Schon mit einfachen Schritten stellt man spannende musikalische Experimente an. Wer tiefer einsteigen will, dem steht eine Programmierumgebung innerhalb von Sonic Pi auf der Basis von Ruby zur Verfügung. Sonic Pi verarbeitet auch Samples und liefert einen Grundstock an Material, mit dem man/frau gleich loslegen kann.

Im Vordergrund steht  die Faszination, Sounds und Rhythmen herzustellen, zu überlagern und schrittweise komplexer werden zu lassen. Dabei erwirbt man nicht nur Kenntnisse im Programmieren, sondern gewinnt ebenso Einblicke in Fragen der Komposition, der algorithmischen Musik und elektronischen Klangerzeugung. Alles kann, nichts muss.

Sonic Pi ist Open Source und läuft auf dem Mac, Rasberry Pi, unter Linux und Windows.

Der Referent arbeitet bei der deutschen Übersetzung des programmeigenen Tutorials mit und bringt angehenden Kulturwissenschaftlern der Leuphana Universität das Spiel mit Sonic Pi bei.

Audioaufzeichnung: 

Stage L
Montag, 2. Mai 2016 - 16:00 bis 17:00
Deutsch
Vortrag
Beginner

Tracks

Tracks: 

Speakers