Influencer-Marketing oder “Ich freue mich riesig, wenn ihr mich unterstützt …” Social-Media-Reichweite als vermarktbares Gut.

Kurzthese: 

Wenn am Freitagmorgen alle 11-jährigen Mädchen nach dem gleichen Duschgel duften, haben sie das vielleicht am Donnerstag bei Bibi auf YouTube gesehen.

Beschreibung: 

Stimmt schon, das war früher beim Literarischen Quartett auch so. Aber da waren es erwachsene Gutverdiener, die am Tag nach der Sendung im Buchladen standen. Wie anfällig sind Jugendliche für Product Placement? Reichen die bestehenden Vorgaben aus, um sie zu schützen? Wer kümmert sich darum, dass sie eingehalten werden? Und wie abhängig sind die Produzenten eigentlich von den Marken?

_____

Note: The talk will be held in German but will be translated into English.

If every 11-year-old girl smells like the same shower gel on Friday morning, it might be because they all watched Bibi on YouTube on Thursday. Fine, but it used to be the same with the Literarische Quartett, right? Except that was adults with good incomes, all showing up at the bookstore the day after the programme aired. How susceptible are young people to product placement? Are current standards enough to protect them? Who makes sure standards being followed? And just how much are producers really influenced by corporate sponsors?  

Dienstag, 3. Mai 2016 - 11:15 bis 11:45

Tracks

Tracks: 

An event by

Brought to you by

Speakers

Strategin
Gründerin und Geschäftsführerin
Leiter Ressort Medien