Außergewöhnliche Wege: Meine Reise, meine Räder

re:think Mobility
re:publica 2015

Kurzthese: 

Unsere Zeit ist geprägt von der Suche nach Quests: Marathons laufen, sein Innerstes erforschen, epische Reisen unternehmen. In Zeiten, in denen tausende Deutsche zum Marathonlaufen nach NYC fliegen und der Wille nach persönlichen Herausforderungen ein absoluter Pluspunkt in jedem Bewerbungsgespräch sind, dreht sich vieles im Leben genau darum: Höher, Weiter, Schneller, Abenteuerlicher. Gunther Holtorf nimmt uns mit auf seine Reise: 900.000 Kilometer und 215 Länder in 26 Jahren.

Beschreibung: 

Persönliche Herausforderungen prägen unsere Zeit und sie tun genau das: Sie fordern. Sei es Zeit, Nerven, Kraft, Wille oder Ausdauer. Aber sie geben uns auch etwas zurück, sie pushen uns, lassen uns weiter kommen, als wir selbst uns zugetraut oder gedacht hätten. Oftmals ist es ein einfacher Auslöser, der uns in etwas Größeres stürzt. Das Joggen im Park wird zum Ironman auf Hawaii, der Kräutergarten auf dem Balkon zum riesen Gartenprojekt oder ein Urlaub zu einer Weltreise. Letztes war der Quest von Gunther Holtorf, der mit seiner G-Klasse durch die Lande gezogen ist.  Alles fing an mit einem Auto, das auf den Namen Otto hört und einer ersten Reise, der unzählige weitere folgten. Nun hat die G-Klasse 900.000 Kilometer auf dem Buckel, Gunther Holtorf 215 Länder besucht und 26 Jahre seines Lebens mit Reisen verbracht. Otto, fast schon ein Familienmitglied, sind für ihn mehr als seine vier Räder, die ihn und die Mitreisenden immer begleitet haben, über Stock und Stein, durch Wälder, Wüste und Wasser. Gunther Holtorf und Otto gehören zusammen, seine Reise und seine Räder. Nun nimmt er uns mit auf diese Reise. 

Diese Session ist Teil des re:think mobility-Tracks, präsentiert von Daimler.

STG-3
Mittwoch, 6. Mai 2015 - 15:30 bis 16:00
Deutsch
Vortrag
Beginner

Tracks

Speakers