Alte Säcke Politik – Wie wir eine Zukunfts- statt Angstdebatte führen können

Politics & Society
re:publica 2016

Kurzthese: 

Die Debatte über Digitalisierung ist vor allem ein Risikodiskurs. Technische Spione lauern überall, große Konzerne attackieren die Privatsphäre, willkommen im Überwachungsstaat. Oft sind es diffuse Ängste alter Männer, die zwar die Digitalisierung nicht verstehen, aber die Debatte bestimmen. Das schadet nicht etwa nur den Bilanzen im Silicon Valley, sondern setzt unsere Zukunft auf Spiel - denn wir verpassen die Chance, die Digitalisierung zu gestalten, anstatt sie nur abzuwarten. Die Geschichte hält Beispiele bereit, wie eine Technologiedebatte auch fruchtbar gestaltet werden kann.

Beschreibung: 

Es ist erstaunlich, wie es geschehen kann, dass eine erfolgreiche Industrienation eine solch erfolglose Internetnation sein kann. Ein derlei lähmender Zeitgeist ist aber nicht einfach nur ärgerlich für die urbane Bohème oder für die Bilanzen der Silicon-Valley-Konzerne. Nein, viel mehr: Er setzt den Wohlstand unseres Landes aufs Spiel. Denn wir verschlafen den Ausbau der Netzinfrastruktur ebenso wie die Reform der Bildung - und vieles andere. Woran liegt das? Halb Deutschland steckt den Kopf in den Sand und glaubt, dadurch den Läufen der Zeit entgehen zu können. Wie können wir die Debatte um Digitalisierung differenzierter und positiver gestalten? 

 

In Kooperation mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Stage 3
Dienstag, 3. Mai 2016 - 17:30 bis 18:00
Deutsch
Vortrag
Beginner

Tracks

Tracks: 

An event by

Speakers

Leiter Digitale Transformation