Jugend hackt: Girls in civic tech

Research & Education
re:publica 2016

Kurzthese: 

Können durch die Verbindung von Technologie und zivilgesellschaftlichem Engagement mehr Mädchen für die Gestaltung von Technologie begeistert werden? In dem Meetup möchten wir uns mit Jugend hackt-Teilnehmer/innen und anderen Interessierten austauschen und neue Perspektiven formulieren.

Beschreibung: 

Technik wird von allen genutzt, doch häufig nur von Männern gestaltet. Das ist kein neues Problem und wurde schon an vielen Stellen thematisiert. Geändert hat sich jedoch kaum etwas. Diese gesellschaftliche Tendenz setzt sich fort und prägt auch junge Generationen.

Bei Jugend hackt versuchen wir dieser Herausforderung aktiv und offensiv zu begegnen - doch stellen wir immer wieder fest, das wir damit an Grenzen stoßen. Wie begeistert man Mädchen, wenn diesen schon längst erzählt wurde, das Technik etwas für Jungs ist? Welche Zugänge schafft man? Welche Atmosphäre gilt es zu kreieren, damit sich auch eine Minderheit an Mädchen wohl fühlt? Was hat sich bislang bei Jugend hackt bewährt? Und kann Technologie im zivilgesellschaftlichen Engagement neue Zugänge zur Zielgruppe eröffnen?

Im Meetup möchten wir Erfahrungen aus verschiedensten Initiativen zusammen tragen und Herausforderungen sowie nächste Schritte für Mädchen- und Tech-Initiativen formulieren. Damit möchten wir an aktuelle Diskussionen anschließen und den bislang fehlenden, thematisch übergreifenden Dialog anstoßen.

Meetup Red
Dienstag, 3. Mai 2016 - 15:30 bis 16:00
Deutsch
Meetup
Fortgeschrittene

Speakers

Medienpädagoge
Projektleiterin
Projektmanagerin